Guter Fußball ist wie Tanz...

Bloß leider sieht man nicht immer guten Fußball....was ja auch wirklich nicht so einfach zu leisten ist.....Deutschland hat ja ca. 60 Millionen Trainer, die gemütlich vor dem Fernseher schlaue Sätze einwerfen, statt eben echter Bälle.
Wenn ich alleine schon an die großen Entfernungen eines Fußballfeldes denke, wird mir schwindelig.
Es erfordert einfach Kombinationsfähigkeit, Flexibilität, Übersicht und Geduld.
An Fußball faszinieren mich Schnelligkeit, Dynamik, Teamarbeit, Rhythmus, Bewegungsfluss und Reaktionsschnelligkeit.

Gemeinsam zum Tanz sind der Umgang und das Spiel mit Raum, Kraft, Dynamik, Tempowechsel, sowie die Zusammenarbeit in der Gruppe.

Wenn die Bewegungen und das Zusammenspiel im Fluss sind und durch Bewegungsvielfalt überraschende Pässe und Tore erzielt werden können, wird Fußball für mich zum Tanz.

IN diesem Sinne: guter Fußball ist wie TANZ!!!

M.I.N.T

Mathematik - Informatik - Naturwissenschaften - Technik....Heute rede ich mal von der Ideen- Expo - biennal stattfindend in Hannover auf dem Messegelände.
Toller Tipp für Kinder - jeder Altersstufe eigentlich. War super

20170612_152111_resized.jpg
20170610_150619_resized.jpg
20170612_145158_resized.jpg
20170610_151357_resized.jpg

L is for

Leipzig - Alt und Neu zugleich.....Genau so viele Einwohner wie Hannover - same same - but different -
Höher - Weiter - Älter - Moderner. Leises und Lautes war auch mit dabei....
Habe sehr viel Neues gesehen und manches altes wieder neu entdeckt und auch errinnert - Manchmal sogar an Wien - Berlin - oder Prag
In Planung - ein Tanz-Sonntag.
 

L is alter turm_Uhr20170809_162226_resized 2.jpg
20170809_124018_resized.jpg
20170809_122700_resized_1.jpg

Handmade - sonisartundweise

Ab und an mache ich auch gerne mal was kreatives und schöpferisches mit den Händen. ..und kreiere etwas, was länger zu sehen ist, als Tanz....Tanz hat sich ja in dem Moment wo er entstanden ist, schon wiederweiter bewegt...
Und so habe ich mich im Sommer mit verschiedenen Farbtechniken und überhaupt beschäftigt....und Karten zum Verschenken gemacht. Zum Beispiel, wenn man jemandem eine Freude mit einem geschenkten Tanzabend machen möchte.
P.S.: Ich mache auch indivduelle Anfertigungen!
Anbei ein paar Beispiele, die zum Winter passen.

Namen - die helfen....

.....alle diese vielen, vielen Namen gehören zu Menschen, die sich bei der Kleiderkammer Hamburg für die Flüchtlingshilfe engagiert haben.

Cradle to Cradle

Bedenkenswerter Vortrag von Professor Michael Braungart, Mitbegründer des Cradle to Cradle Prinzips, das weit mehr als nachhaltiges Wirtschaften beinhaltet.
UND es räumt gründlich auf mit dem schlechten Gewissen, überhaupt Dinge zu haben oder zu kaufen; fordert allerdings auch gleichzeitig Produkte so herzustellen, dass sie erst gar nicht zu Müll werden können. Die Natur an sich kennt auch keine Abfälle, sondern verwertet alles weiter.
UND das Gute dabei ist: es ist möglich und wird bereits angewendet, wenn auch Deutschland noch ein wenig hinterherhinkt.
Das Foto ist aus dem Rosebuscharchiv.

Im Bann der sinnlichen Natur

Workshop bei Shelley Sacks, ehemalige Mitarbeiterin von Joseph Beuys. Sie ist Mitbegründerin der University of the trees.
Ich hatte das Glück bei dem Workshop mitzumachen.

Sternenstaub und Sternenschein

Sternenschein
Eigentlich schon längere Zeit in meinem Schrank - das wunderschöne Gedicht: Die tanzende Schlange von Baudelaire.....
War gerade eine bewegende Inspirationen für einige Tanzabende. Ich habe es gesprochen auf einer CD mit lauter gelesenen Liebesgedichten. Das war natürlich das Besondere daran. Hier nun einige Zeilen daraus:

Ein Himmel der mit Sternenschein - mir übersät das Herz
Ein duftend Meer
Und weithin schweifend mit blau und bauner Flut
Ein Schiff in Träumen des erwachten ersten Morgenwind
fährt meine Seele aus der Nacht auf ferne Himmel hin.

** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** 
Sternenstaub
Was ist das, das wie Schnee vom Himmel fällt?
Dies Lachen, das mir meine Nacht erhellt.
Gesichter kommen, Bilder, die ich mag….
Jahre seh ich wie einen Tag…..

Diese wunderschönen Zeilen von Klaus Hoffmann habe ich zwischen den Jahren von einer lieben Tänzerin geschenkt bekommen.

Guck mal EIN Mond...

Guck mal Sonia - EIN Mond...so mal ein 3-jähriges Mädchen....Fand ich absolut richtig - woher soll man auch wissen, dass all diese Monde nicht ganz unterschiedliche sind.....in diesem Sinne
 

Holzklasse:)

Ein Freund hat zu seinem Geburtstag eine tolle Oldtimer-Fahrt organisiert. Einfach mal was Anderes, bewundernswert die handgearbeiteten Details bei der Innenausstattung.

 Der stolze Chauffeur:)

Der stolze Chauffeur:)

 Was für ein edles Handwerk

Was für ein edles Handwerk

Leuchtendes

Schwimmende Laternen - organisiert von der Deutsch-Japanischen Gesellschaft anlässlich des Hiroshimatages.